Vom Chardonnay gibt es Reben, die Trauben mit einem ausgeprägten Muskataroma tragen.

Ausschließlich diese Klone aus dem Burgund haben für unseren Chardonnay „809“ verwendet. 809 ist der Name, den einer dieser Klone trägt.

Aus den wenigen, kerngesunden aber hochreifen Trauben mit einer Maischestandzeit von 24 Stunden wurden die Trauben schonend gekeltert. Der Most vergor anschließend spontan in Barriques erster und zweiter Belegung. Die Abfüllung erfolgte ohne jegliche Filteration.

Das Ergebnis ist ein sehr gehaltvoller Wein mit einem ausgerägten Fruchtaroma, das durch die harmonisch eingebundenen Barriquearomen ergänzt wird. Nicht typisch für Chardonnay – aber eine Besonderheit